… veröffentlicht

Ems-Zeitung

Was tun, wenn einem die Behörden einen hartnäckigen Strich durch die Rechnung machen? Tätig werden, und zwar nicht via Brief, sondern mit dem Bagger. Bernhard Frericks aus dem emsländischen Dörpen machte sich das zur Devise und ließ einen öffentlichen Radweg auf dem Grundstück seiner Ehefrau zerstören. Das Ziel dieser Aktion: Frericks will in den Knast – der Aufmerksamkeit wegen. Die Geschichte beginnt im November 2015 und hat auch im November 2017 noch kein Ende. Hier beginnt sie, und hier ist zu lesen, was der heute 82-Jährige erreicht hat.

 

Auf einem antiken Stuhl lässt sich fein ruhen und lesen. Bei Elisabeth und Heinz Plogmann aus Heere im Emsland ließ sich in einem Möbel dieser Art lesen. Ihr Restaurator fand in der Sitzfläche ihres schätzungsweise  150 bis 200 Jahre alten Hochlehners eine Ausgabe des Hamburger Fremdenblattes von 1921. Die Plogmanns suchten fortan nach einem würdigen Besitzer dafür. Das Feature über gesetzte Geschichte gibt es hier (April 2017).

 

Ostfriesen-Zeitung

Mucke hören, tüchtig feiern und Leuten im Fernsehen exklusive Gebrauchtwagen andrehen – in der Sendung „Hamburger Perlen“ auf Sport 1: So sieht das Leben des Wahlhamburgers und eigentlichen Ostfriesen Karsten Peters aus. Und weil der Name nach nix klingt, nennt er sich King Kasi, und der dreht am Regler genauso wie am Lenkrad (Dezember 2014).

King Kasi im TV

 

Hinz&Kunzt

Harte Biographien mit extremen Auswirkungen: Monat für Monat veröffentlicht die Hinz&Kunzt Verkäufer-Portraits. Im August war Gerd an der Reihe. Ein Portrait (H&K August 2014).

Momentaufnahme mit Gerd

 

Hardy Krüger jr. kennt sich aus mit Verlust, aber auch mit massig schönen Erfahrungen. Ein Interview mit dem Sohn des Weltenbummlers, der irgendwie doch spirituell ist, obwohl er es nicht sein will (H&K März 2014).

Interview mit Hardy Krüger jr.

 

NDR

Nicht leer, aber deutlich leerer als noch vor 20 Jahren sind Niedersachsens Gefängnisse. In meinem NDR-Beitrag („Hallo Niedersachsen“/ Dezember 2013) habe ich genauer auf diese Entwicklung geschaut.

 

Ostfriesen-Zeitung

Müllsäcke sind schön, zum Beispiel, weil man sie anziehen kann. Darin kann man dann Musik machen. Wenn einem einfach alles völlig egal ist: Deichkind. Ein Interview (November 2012).

Deichkind: Porky spricht

 

Nordwest-Zeitung

Was tun, wenn man alt ist? Man könnte etwa ins Gefängnis gehen, so wie es Ingeborg Maskallis acht Jahre lang Woche für Woche tat. Bis sie 86 Jahre alt war. Ihretwegen haben viele, viele Häftlinge Lesen und Schreiben gelernt. Aber irgendwann war es Zeit zu gehen (September 2012).

Knast-ABC